Am 18.12. ist „Tag der Migranten“

Dazu machte sich „PI_News“ Gedanken, die wir hier als Info „weitergeben“. Was sollen wir heute eigentlich tun? Das rechte, aber angeblich israelfreundliche Online-Magazin hat darüber nachgedacht:

Im Dezember 2000 hat die UNO laut Wiki den 18. Dezember als den “Internationalen Tag der Migranten” ausgerufen. Was sollen wir heute bloß tun? Hmmh? Einen Döner essen? Dem Bettler an der Ecke einen Hunni in die Büchse werfen? Hütchen spielen? Im Koran lesen? Beim Integrationsamt vorbeischauen? Eine Lichterkette vor dem nächsten Abschiebeknast organisieren? In die Linkspartei eintreten oder Antifant werden? Im Görlitzer Park ein paar Joints kaufen? Einen Neonazi totschlagen? PI nimmt gerne Ihre Vorschläge entgegen!..

Quelle samt Kommentare: pi-news.net

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Schlagzeilen, die in den Massenmedien keinen Platz finden….

Denn auch Redakteure und Journalisten fürchten um ihre (staatlich subventionierten) Jobs. Aber man wird fündig, wenn man nicht unbedingt Schwachsinn lesen will, wie über den Stuhlgang eines Stars….

Die Hälfte der Sunniten in Europa sind Fundamentalisten: 
http://www.heise.de/tp/blogs/10/155497 
Die haben scheinbar die finanziell geförderte Integration verschlafen oder zu viel gebetet. Sie bohren aber an allen Ecken und Enden um ihre fundamentalistische Weltsicht überall zu verbreiten und nicht gerade sanft durchzudrücken- Und der brave, von ständigen Islamophobie-und Nazi-Vorwürfen zermürbte Europäer knickt (viel zu leicht) ein: 
http://www.heise.de/tp/blogs/10/155496

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wenn man bedenkt, dass diese Ansichten….

an die zahlreichen Nachkommen moslemischer Familien weitergegeben werden, dann kann man sich ausrechnen, wann Europa ein Kalifat werden wird…

Dem Migrationsforscher Ruud Koopmans zufolge hielten demnach zwei Drittel der befragten Muslime religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben….steht in der KRONE zu lesen. Das kann man auch an Deutschland mal zehn rechnen….(im Einwohnerverhältnis Österreich-Deutschland)

Abschließend noch folgender Abschnitt des Artikels der „KRONE“:

….Koopmans nannte die starke Tendenz zu religiösem Fundamentalismus unter Europas Muslimen alarmierend. „Fundamentalismus ist keine unschuldige Form strenger Religiosität“, erklärte der Soziologe. „Unsere Untersuchung zeigt vielmehr, dass Menschen mit fundamentalistischer Haltung gleichzeitig Gruppen, die von ihrem Standard abweichen – wie Homosexuellen oder Juden -, feindselig gegenüberstehen.“… vollst. Artikel

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heute Antwerpen, morgen Berlin, Wien, Hamburg….etc.

Da wurde die Redaktion wieder einmal im Internet fündig, was auch die Leser-innen der staatlich- subventionierten Medien interessieren dürfte, denn dort sind solche Storys „Tabu“:

 

In der belgischen Stadt Antwerpen hat sich ein islamisches Scharia-Gericht gegründet. Ziel ist der Aufbau eines parallelen Rechtssystems in Belgien, wie die radikale Moslem-Organisation „Islam4Belgium“ erklärt hat, von der diese Initiative ausgeht. Das Gericht bietet „Mediation“ bei familienrechtlichen Streitigkeiten unter muslimischen Immigranten. Die selbsternannten Richter wenden dabei islamisches Recht anstellen des belgischen Familienrechts an, wie das amerikanische Hudson-Institut berichtet.

Nachdem die islamische Scharia Frauen und Männern keine gleichen Rechte einräumt, wird die Unterdrückung der Frauenrechte durch das Gericht befürchtet. Rechtsexperten befürchten auch, dass der Staat durch die Arbeit des Scharia-Gerichts an der Verfolgung kulturtypischer Verbrechen wie Ehrenmorde oder Zwangsheiraten gehindert werden soll.  Die Organisation Sharia4Belgium hat selbst angekündigt, den Wirkungsbereich des Gerichts eventuell auf strafrechtliche Sachverhalte ausweiten zu wollen.

Aufruf zum Jihad und zum Märtyrertod

Sharia4Belgium setzt sich aus radikalen Islamisten zusammen, die ganz Belgien – auch die nichtmuslimischen Einwohner – unter die Gewalt der Scharia zwingen wollen….weiterlesen auf „unzensuriert.at

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die ehemaligen türkischen Belagerer hätten davon geträumt….

nämlich einmal in Österreich mitzuregieren. Islamistische und türkische Interessen werden nun zum politischen Thema, von einheimischen Parteien unterstützt: Von links- linken Roten und Grünen wie auch von christlichen Schwarzen! So werden viele zornige „Eingeborene“, „rot“, oder eher traurige WählerInnen sehen „Pechschwarz“ für die Zukunft Österreichs sehen! Fakt ist: Die türkischstämmige Grün-Abgeordnete Alev Korun hat Verstärkung bekommen: Besonders wenn es um Asyl-Gesetze, Zuwanderungspropaganda und Multi-Kulti -Programme geht. Diejenigen Neuen, die nun für „uns“ Österreicher im Parlament das „sagen“ haben:

Die 56-jährige türkischstämmige Sozialdemokratin Nurten Yilmaz ist schon seit ihrer Jugend in der Wiener SPÖ. Sie ist unter anderem in der „Fraueninitiative Bikulturelle Ehen und Lebensgemeinschaften“, im Verein „Österreichisch-Türkische Freundschaft“ und gleichzeitig auch Kuratoriumsmitglied im Wiener Integrationsfonds als Ausländerlobbyistin sehr aktiv.

Der neue ÖVP-Neoabgeordnete Asdin El Habbassi, gleichzeitig Obmann der Jungen ÖVP in Salzburg, ist ein streng gläubiger Muslim. Er betet bis zu fünfmal täglich nach dem muslimischen Ritus und hat einen „Heidenrespekt vor Frauen“, die aus fundamental-religiösen Gründen das Kopftuch tragen. Die kurdischstämmige Aygül Berivan Aslan von den Grünen ist Vorstandsmitglied des Netzwerks Geschlechterforschung und der Grünen Bildungswerkstatt Tirol. Unterstützt wurde sie von Teilen der Kurden-Lobby in Österreich. .. mehr auf „unzensuriert.at„.

Zweimal konnte Wien türkische Belagerer abwehren. Für was eigentlich? Das die Hauptstadt heute einer griechischen Vizebürgermeisterin hofiert, der vielleicht bald eine Kopftuchtragende Türkin oder bärtige Fundi folgt?

Es gibt so viele Ausländer, aber auch (anti-) religiöse Strömungen wie Atheisten, Juden, Hindus, Buddhisten, Ex-Muslime etc. in Europa, warum werden hauptsächlich Muslime/Muslima in Regierungen „eingeschleust“?  Wir brauchen doch auch keine Bischöfe, Pfarrer oder Mönche, die über uns herrschen und unser künftiges Leben bestimmen! Meine ganz kleine Befriedigung liegt darin, dass jene, die uns solche Zustände „bescheren“ auch Kinder oder Enkel haben….. sie ist aber winzig klein!

PS: Auch Atheismus ist ein Glaube!

Veröffentlicht unter Österreich, Europa, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das kommt davon, wenn man regierungstreuen Medien glaubt….

die vieles verschleiern. „Musterbeispiel“ Deutschland. (Österreich hat ja im  globalen Wirtschafts- und Finanzmärkten- Chor nur ein kaum hörbares „Flüster-Stimmchen“.

Deutschland hat auch keine charitmatische Persönlichkeiten wie HC Strache, dem man den braunen Rassismus- und Hassstempel aufdrückt, oder Frank Stronach, dem man in langen Sätzen so etwas wie eine „leichte“ Demenz unterstellt… 

Die Partei AfD ist (leider zu spät) aus der „Asche“ auferstanden….

Hier Auszüge eines Interviews (FOCUS-online) mit Wirtschaftsprofessor und AfD-Chef Bernd Lucke

FOCUS-MONEYDie Bundestagswahl ist gelaufen, die AfD hat den Sprung über die 5-Prozent-Hürde nicht geschafft. Heißt das nicht, dass die Deutschen ganz zufrieden mit dem Euro sind?
Bernd Lucke: In erster Linie heißt das, dass die Bürger die Gefahren, die sich aus der Euro-Rettungspolitik ergeben, noch nicht in vollem Umfang erkannt haben. Besser: Es zeigt, dass es die Regierung geschafft hat, diese Gefahren erfolgreich zu verschleiern….

Das „verschleiern“ geht ja nicht allein mit Ansprachen oder Wahlreden zu verbreiten. Es funktioniert nur mit vielen „Komplizen“: Wie von Steuergeld bezahlten „Finanz-Experten“ Analysten von Geldinstitutionen und besonders den „Überträgern“ der optimistischen Meldungen und aktuellen Nachrichten: Den von Subventionen und Partei-Anzeigen abhängigen Print-Medien und ganz besonders den TV-Anstalten, die zwar mit Hilfe der Politiker Zwangsabgaben einheben, aber nicht das Volk lückenlos aufkären!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bei über zwei Billionen kommt es auf eine „lächerliche“ Milliarde….

scheinbar auch nicht mehr an. (Staatsschulden) Deutschland zahlt gerne. An bankrotte Staaten und auch an „Asylanten“, die es nicht immer sind sondern wegen dem „Sonderangebot“ an Sozialleistungen gerne kommen. So lesen wir auf PI-News u.a. folgendes:

Wir geben derzeit für Asylanten 1 Milliarde Euro pro Jahr aus. Das Statistikamt brachte vorgestern die Zahlen für 2011. Am Jahresende bezogen 144.000 Personen Regelleistungen von rund 908 Millionen Euro nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Asylzahlen steigen derzeit aber monatlich, deshalb wird für 2012 die Zahl auf 1 Milliarde Euro steigen, und das ist nur die halbe Wahrheit.

Denn hier geht es nur um das Geld, das die Asylbewerber selber kriegen. Was kosten die Asylunterkünfte, Asylbehörden, Polizei, Gerichte, die Rechtsanwälte, die immer wieder vereitelten oder manchmal auch durchgeführten Abschiebungen, die Justizbeamten und so weiter. Verwaltungsgerichte zum Beispiel werden seit Jahren und jahrelang mit Asylverfahren zugemüllt. Alle diese Kosten trägt der Steuerzahler. Und was bringt es ihm an “Bereicherung”? Wenn er ganz schlimmes Pech hat, wird er noch von einem Asylanten erstochen, wie gerade die Jobcenter-Sachbearbeiterin in Neuss.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen